Archiv für die Kategorie Ian Cameron Esslemont

Night of Knives

Magisch, unheimlich und brilliant: Ian Cameron Esslemonts erste Novel of the Malazian Empire

Wer Steven Eriksons Serie des Malazian Book of the Fallen gelesen hat, erkennt das Setting wieder, nicht aber die ganz andere Atmosphäre in den Novels of the Malazian Empire von Ian Cameron Esslemont. Als der Roman Die Gärten des Mondes [1] 1999 veröffentlicht wurde, war die Idee für den Entwurf des Imperiums von Malaz bereits 17 Jahre alt. Aus der Taufe gehoben wurde die Geschichte dieser fiktiven Welt als A Tale of the Malazian Book of the Fallen bereits 1982 als Gemeinschaftsarbeit der beiden kanadischen Autoren, Steven Erikson [2] und Ian Cameron Esslemont. [3] Gemeinsam arbeiten sie seitdem an der Realisierung dieser huge imaginary world, [4] die ihnen zu umfangreich erschien, um von einem Autor in einem Leben bewältigt zu werden. Den ersten Roman seiner Malaz-Serie, Die Gärten des Mondes, widmete Steven Erikson seinem Freund und Mit-Autor mit den Worten: Welten zu erobern, Welten zu teilen. [5] Als dann 2005 Esslemonts erster Malaz-Roman, Night of Knives, [6] sechs Jahre nach der Veröffentlichung von Eriksons Garden of the Moon erscheint, schreibt dieser seinem Freund in die Einführung zu dessen Roman:

Den Rest des Beitrags lesen »

Hinterlasse einen Kommentar