George R.R. Martin – A Game Of Thrones

Ein kommentierter Überblick

A Song Of Ice And Fire, Vol: 1 – 1996 [GoTH]

In der deutschen Übersetzung sind dies die beiden Halbbände:
Das Lied von Eis und Feuer
Bd. 1: Die Herren von Winterfell, 1997
Bd. 2: Das Erbe von Winterfell, 1998
[LEF 1.1 / LEF 1.2]

LEF_1

A Games of Thrones [GoTh] ist das erste von voraussichtlich sieben Erzählungen von Das Lied von Eis und Feuer (LEF), von denen bisher nur die ersten fünf Bücher publiziert sind. LEF ist eine mehrbändige Saga im epic-fantasy-Stil, in der eine dem europäischen Mittelalter nachempfundene Welt mit realen Figuren bevölkert ist. Ursprünglich war die Erzählung als zwei aufeinanderfolgende Trilogien konzipiert, deren Grenze zwischen A Storm Of Swords und A Feast Of Crows liegen sollte. Inzwischen scheint es so, als ob die ursprünglich geplante Struktur im Prozess des Schreibens von innen heraus gespengt wurde. G.R.R. Martin entwickelt die Erzählung während des Schreibens kontinuierlich weiter und es gibt keine Garantie, welche Entwicklungen die Figuren und welche Wendungen die Ereignisse zukünftig nehmen werden. Schon das erste, 1996 erschienene Buch wurde enthusiastisch aufgenommen und erhielt eine Reihe von Auszeichnungen und Nominierungen:

  • den World Fantasy Award als bester Fantasyroman, 1997,
  • eine Locus Award-Nominierung als bester Roman, 1997,
  • den Hugo Award (für die Erzählung Blood of the Dragon [enthält die Daenerys Targaryen Kapitel aus GoTh], 1997,
  • eine Nebula Award-Nominierung als bester Roman, 1998 und
  • den Ignotus Award als bester fremdsprachiger Roman, 2003.

Der Publikation des erstes Buches ging die Veröffentlichung der Erzählung Blood of the Dragon (in dem SF-Magazin Asimov´s Science Fiction, Juli 1996) voraus, die die Daenerys-Targaryen-Kapitel aus GoTh in einem eigenen Buch zusammengefasst erzählt:

Blood Of The Dragon

Die LEF-Erzählung Blood of the Dragon beginnt in der Freien Stadt Pentos. Der Magisters Illyrio Mopatis nahm die aus den Sieben Königlanden vertriebenen Targaryen-Geschwister, Daenerys und ihr Bruder Viserys, in seinem Haus. Viserys und er hatten den Plan gefasst, die dreizehnjährige Daenerys mit dem Dothraki Khal Drogo zu verheiraten. Drogo, der der mächtigste Khal der Dothraki ist, befehligt ein berittenes Heer von vierzigtausend Kriegern, mit dessen Unterstützung die Geschwister den Eisernen Thron ihrer Väter von dem Usurpator Robert Baratheon zurückgewinnen wollen.

Zur Hochzeit schenkt Illyrio Daenerys drei versteinerte Dracheneier. Auf der Reise durch die weiten Grasebenen und von niemandem erwartet, verlieben sich Drogo und Daenerys ineinander. Daenerys wird schwanger und nennt ihr ungeborenes Kind Rhaego, nach ihrem toten Bruder. Ser Jorah Mormont, ein Ritter im Exil und der Sohn des Kommandanten der Nachtwache, begleitet die Dothraki als Berater.

Viserys, der immer ungeduldiger wird, da er solange auf das als Brautpreis ausgehandelte Heer warten muss, beleidigt betrunken Khal Drogo, der ihn darauf hin mit einer Krone aus geschmolzenem Gold krönt, was er nicht überlebt. Khal Drogo entschließt sich erst nach einem Attentat auf Daenerys zu einer Invasion der Sieben Königslande. Während eines Raubzugs, der der Finanzierung der Invasion dient, wird Drogo verletzt und stirbt an seiner Verwundung. Bei dem Versuch, ihn in einem magischen Ritual zu retten, verliert Daenerys ihr Kind und auch das Dothraki-Heer. Zusammen mit den Dracheneiern begleitet sie Drogo auf den Scheiterhaufen. Als wahre Tochter der Drachenkönige kann ihr das Feuer nichts anhaben, vielmehr wird sie in den Flammen geläutert und, mit den ausgeschlüpften Drachen, als Daenerys, die Sturmgeborene und Mutter der Drachen, wiedergeboren. Nach hundertsechzig Jahren kehren die Drachen zurück in die Welt.

Das Lied von Eis und Feuer (A Game Of Thrones)

Die Vorgeschichte des Epos
G.R.R. Martins entfaltet in seinem Roman GoTh die feudale, quasi-mittelalterliche Welt der Sieben Königslande auf dem Kontinent Westeros, die von schweren politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen heimgesucht werden, in der allmählich die Magie wieder erwacht und über denen sich eine geheimnisvolle Bedrohung zusammenzieht, die das Reich tief erschüttern wird. In dieser Welt stellen sich eine Reihe von sehr unterschiedlichen Protagonisten den tragischen Verwicklungen ihres Schicksals und berichten kommentierend über diese Ereignisse aus ihrer sehr persönlichen Sicht.

In Westeros dauern die beiden einzigen Jahreszeiten, Sommer und Winter, viele Jahre, oft sogar Jahrzehnte. Zu Beginn der Erzählung herrscht der Emporkömmling König Robert Baratheon über die Sieben Königslande. In einer fünfzehn Jahre zurückliegenden Rebellion, die einen blutigen Bürgerkrieg auslöste, usurpierte er den Eisernen Thron und entmachtete den letzten Drachenkönig, Aerys II. Targaryen, der in diesem Aufstand durch einen seiner Leibwächter, Jaime Lennister, den Tod fand. Seit dieser Tat trägt Jaime Lennister den Beinamen Königsmörder.

Prinz Rhaegar Targaryen, Aerys Sohn, entführt Lyanna Stark, die Robert Baratheon versprochen ist. Als Lyannas Vater, Rickon Stark, und ihr älterer Bruder, Brandon Stark, sie zurückverlangen, ermordet Aerys, der auch der irre König genannt wurde, beide auf grausamse Weise. Lyannas jüngerer Bruder, Eddard Stark, verbündet sich daraufhin mit seinem Jugendfreund Robert und Jon Arryn, in dessen Haus beide als Mündel aufgewachsen sind. Robert und Eddard schmieden Heiratsallianzen um sich mit dem Haus der Tully von Schnellwasser zu verbünden, Eddard heiratet Catelyn Tully und Jon Arryn deren Schwester Lysa. Gemeinsam mit den adeligen Häusern Lennister und Martell, die sich mit der Targaryen-Dynastie überwerfen, erklären sie dem irren König den Krieg. Während des Höhepunkts des Krieges erschlägt Robert in der Schlacht am Trident seinen Rivalen Rhaegar mit seinem Kriegshammer. Am Hof in Königsmund erschlägt Jaimie Lennister, Sohn von Fürst Tywin von Casterlystein, Aerys II. heimtückich, obwohl er ein Mitglied der Königsgarde ist und geschworen hat, Aerys mit seinem eigenen Leben zu schützen. Nach dieser Tat ist er für alle Zeiten der Königsmörder und das Haus Lennister schwört dem Haus Baratheon den Treueeid. Die Tyrells und andere Vasallen der Targaryen, die nicht aus den Sieben Königslanden geflohen sind, kapitulieren und Robert Baratheon wird zum neuen König der Sieben Königsland gekrönt. Damit endet die dreihundert Jahre währende Dynastie der Drachenkönige der Targaryen.

Lyanna Stark, deren Entführung den Konflikt um Macht und Regentschaft in den Sieben Königslanden ausgelöst hat, erkrankt während des Krieges und stirbt, bevor ihr Bruder Eddard sie aus der Burg, in der Rhaegar sie gefangengehalten hat, befreien kann. Robert heiratet, auf Jon Arryns Rat, stattdessen Cersei Lennister, die Zwillingsschwester von Jaime, und schließt mit dem reichen und mächtigen Hause Lennister eine enge Allianz.

Trotz der Bemühungen, auch die letzten der Targaryen, die zukünftig Erbansprüche stellen können, zu ermorden, retten treue Gefolgsleute der Targaryen die beiden jüngsten Kinder Aerys II., Viserys und Daenerys, und bringen sie jenseits der Meerenge in den Freien Städten in Sicherheit.

Das Haus Martell löst sich nach dem Bürgerkrieg aus der Allianz, da Fürst Doran Martells Schwester Elia, Prinz Rhaegars Frau, vergewaltigt und zusammen mit ihren kleinen Kinder von Rittern des Hauses Lennister während des Sturms auf Königsmund getötet wurden.

Sechs Jahre nach seiner Krönung erhebt sich König Balon Graufreud, König der Eiseninseln, gegen Roberts Vorherrschaft. Robert Baratheon und Eddard Stark kämpfen ihren zweiten gemeinsamen Krieg zur Sicherung der Macht des Hauses Baratheon und schlagen den Aufstand der Eisenmänner nieder. Die beiden ältesten Söhne Balon Graufreuds fallen in der Schlacht und sein jüngster Sohn, Theon, kommt als Geisel zu den Starks nach Winterfell.

Chronologie der Ereignisse
In GoTh berichten die acht point of view-Protagonisten, Catelyn, Eddard, Bran und Arya Stark, Jon Schnee, Tyrion Lennister und Daenerys Targaryen aus ihrer jeweiligen subjektiven Perspektive über die Umwälzungen in Westeros, die ihr Schicksal und ihre Zukunft dramatisch verändern werden. Wenn G.R.R. Martin seinen Roman auch auf verschiedene Sichtweisen gründet, so dominiert die Perspektive des Hauses Stark im ersten Buch. Entsprechend der verschiedenen, in der dritten Person vorgeführten Perspektiven, gliedert George R.R. Martin das erste Buch von Das Lied von Eis und Feuer in drei narrative Handlungsstränge, die sich in GoTh, und darüber hinaus über den ganzen Verlauf der mehrbändigen Erzählung, parallel zu einander entwickeln. In GoTh schlidert er die Ereignisse um die Thronfolge in Königsmund, über die mysteriösen Vorfälle jenseits der Mauer und von dem Schicksal der letzten der Targaryen, im Osten, jenseits der Meerenge.

Perspektive 1: Stark-Lennister / Die Sieben Königslande
Martins Roman beginnt im Jahre 298 a.l. (after landing [der Targaryen, die seit 300 Jahren in Westeros herrschen]; nach der Landung). 299 a.l. ergreifen Eddard Starks Männer einen Deserteur der Nachtwache, der seinen Eid gebrochen hat und deshalb von Eddard, dem Wächter des Nordens, dem Königsrecht gemäß, sofort hingerichtet werden muss. Eddard Stark enthauptet den Mann selbst und seine Söhne Robb und Bran, sein unehelicher Sohn Jon Schnee und die Geisel Theon Graufreud bezeugen diese Hinrichtung. Auf dem Rückweg in die Stark-Feste Winterfell entdeckt Robb einen toten Schattenwolf, das Wappentier der Starks, der in einem Kampf mit einem Hirschen, dem Wappentier der Baratheons, getötet wurde. Bei der toten Wölfin finden sie fünf Welpen, für jeden der Stark-Kinder einen, wie Jon vorschlägt. Er selbst schließt sich aus, da er durch seine uneheliche Geburt kein Stark ist. Eddard Stark ist von dieser Idee nicht begeistert, hält den Fund für kein gutes Omen und gibt seinen Söhnen schließlich doch nach. Sowohl Eddard als auch Jory Cassel, der Hauptmann seiner Wache meinen, dass eine Kreatur von jenseits der Mauer nicht hierher gehört, und dass dies ein Anzeichen des nahenden Winters sei. Etwas abseits von dem Wurf findet Jon kurz darauf seinen eigenen Schattenwolf, einen Albino mit weißem Fell und roten Augen, den er Geist nennt. Robb gibt seinem Schattenwolf den namen Grauwind, Bran nennt den seinen Sommer und der jüngste der Starksöhne, Rickon, gibt seinem Wolf den Namen Struppel. Die beiden Starktöchter, Sansa und Arya, wählen für ihre Wölfe die Namen Lady und Nymeria. Schneller als es den Starks Recht ist, stellt sich heraus, dass der Fund des toten Schattenwolfs ein unheilverkündendes Omen ist.

Ein Rabe bringt einen Brief, der einen Besuch des Königs Robert Baratheon mit seiner Familie, seinen drei Kindern Joffrey, Myrcella und Tommen, den Lennister-Zwillingen, deren zwergenwüchsigem Brüder Tyrion, den Gnom, und weiteren Gefolgsleuten auf Winterfell ankündigt. Fürst Jon Arryn, Roberts und Eddards Pflegevater und Roberts rechte Hand, ist in Königsmund gestorben. Robert bietet Eddard das vakante Amt der Hand des Königs an und, als dieser versucht sich zu weigern, fordert er ihn auf, ihn nach Königmund zu begleiten. Gegen den Widerstand seiner Frau Catelyn, die sich um ihre Familie und Kinder sorgt, besonders um Bran, der nach einem Sturz von einem der Türme Winterfells im Koma liegt, folgt Eddard dem Wunsch seines Freundes und reist mit ihm nach Süden. Zusammen mit ihm verlassen auch seine beiden Töchter Winterfell. Sansa soll in Königsmund mit Roberts ältestem Sohn Joffrey vermählt werden, um die Allianz zwischen den Häusern Baratheon und Stark erneut zu festigen.

Durch einen weiteren Brief, der Winterfell in diesen Tagen erreicht, berichtet Catelyns Schwester Lysa, Jon Arryns Witwe, dass Jon Arryn von den Lennistern ermordert worden sei. Einen Mordversuch an ihrem im Koma liegenden Sohn Bran können Catelyn und Brans Schattenwolf nur knapp verhindern. Catelyn kommt der Verdacht, Bran wisse etwas, das zu seinem Fenstersturz geführt habe. Die Neuigkeiten, die Winterfell erreicht haben, veranlassen Catelyn ihrem Mann nachzureisen um sich mit ihm zu besprechen, da sie ihren Verdacht keinem Raben anvertrauen will. In Königsmund erfährt sie von ihrem Jugendfreund, Petyr Kleinfinger Baelish, dass der Dolch, mit dem der Mordversuch an Bran verübt wurde, dem zwergenwüchsigenTyrion Lennister gehört. Während ihrer Rückkehr nach Winterfell trifft Catelyn auf Tyrion, nimmt ihn gefangen und mit zu ihrer Schwester Lysa ins grüne Tal nach Hohenehr. In einem Gottesurteil, dass der Söldner Bronn im Zweikampf stellvertretend für Tyrion gewinnt, müssen Catelyn und Lysa den Gnom gezwungenermaßen wieder freilassen.

In Königsmund untersucht Eddard den mysteriösen Tod seines Pflegevaters Jon Arryn. Seine Nachforschungen ergeben, dass Jon Arryn herausgefunden hatte, dass alle drei Kinder von Robert Baratheon nicht dessen leibliche Kinder sind, sondern einer inzestuösen Beziehung zwischen Cersei und Jaime Lennister entstammen. Renly, Roberts jüngerer Bruder und Mitglied im Rat des Königs, rät Eddard deshalb, Cersei in Gewahrsam zu nehmen. Eddard zeigt sich Cersei gegenüber großzügig und gnädig und fordert sie auf, mit ihren Kindern Königsmund zu verlassen. Auf einer Wildschweinjagd fällt Robert einem Keiler zum Opfer und stirbt an seinen schweren Verletzungen, noch bevor Eddard ihn über die wahre Abstammung seiner Kinder informieren kann.

Vom plötzlichen Tod seines Bruder überrascht, flieht Renly Baratheon nach Rosengarten, in die Festung der Tyrells. Dort erklärt er sich, gestützt durch die Protektion der Tyrells, selbst zum neuen König der Sieben Königslande.

Cersei reagiert ohne zu zögern auf die veränderte Situation am Hof und proklamiert ihren ältesten Sohn Joffrey zum neuen König in Königsmund, noch bevor Eddard Roberts Bruder Stannis, den er als Roberts wahren Erben ansieht, zum neuen König ausrufen kann. Als Eddard sich dann offen gegen Cersei stellt, ergreift ihn die Stadtwache und arrestiert ihn wegen Hochverrats. Obwohl Eddard seinen vermeintlichen Hochverrat eingesteht, bereit ist, auf alle seine Titel und Besitztümer zu verzichten und der Nachtwache beizutreten um seine Töchter Sansa und Arya zu schützen, lässt König Joffrey ihn durch seinen Henker enthaupten und seinen Kopf auf der Stadtmauer zu Schau stellen. Wähend Cersei die hilflose Sansa in Gewahrsam nimmt, gelingt Arya mit Hilfe Yorens, einem Bruder der Nachtwache, die Flucht aus Königsmund. Die Ereignisse in Königsmund lösen den später sogenannten Krieg der Fünf Könige aus. Im Norden wird Robb Stark von den Vasallen seines Vaters zum König des Nordens ausgerufen. Er führt eine Armee von Nordmännern in die Flussauen nach Schnellwasser. Dort bedrängen Lennistertruppen Fürst Hoster Tully, Catelyns Vater, nachdem diese Tyrion Lennister gefangen genommen und ins grüne Tal gebracht hatte. Bevor Robb Stark eintrifft, hat Jaime Lennister die Tullys in Schnellwasser besiegt. Sein Vater, Tywin Lennister, ist gleichzeitig mit einer Armee an den Grünen Arm des Trident gezogen um Robb Starks Vorstoss nach Süden aufzuhalten. Völlig unerwartet gelingt es dem noch sehr jungen Robb Stark die Unterstützung von Fürst Walder Frey zu gewinnen, da er ihm verspricht, eine seiner zahlreichen Töchter zu heiraten und eine Allianz mit dem Haus Frey einzugehen. Robb teilt seine Armee, schickt seine Infantrie unter Fürst Roose Bolton gegen Fürst Tywin in die Schlacht, während seine Kavallerie den Grünen Arm überquert. Während Tywin, von der Befreiung seines Sohnes Tyrion beflügelt, der das Heer seines Vaters zusätzlich mit Truppen der Bergklans verstärkt, Robbs Infantrie besiegt, schlägt Robb selbst eine Schlacht im Wisperwald gegen Jaime Lennister, den er als Gefangenen nach Schnellwasser bringt. Fürst Tywin zieht sich nach Harrenhal zurück und schickt Tyrion als neue Hand des König nach Königsmund zu Cersei und Joffrey, damit er ihn dort vertritt.

Perspektive 2: Nachtwache / jenseits der Mauer
Im Norden von Westeros begrenzt ein aus Eis und Stein errichtetes, zweihundertfünfzig Meter hohes Bollwerk, beschützt von den eingeschworenen Brüdern der Nachtwache, das Reich der Sieben Königslande und dessen Bevölkerung vor den Wildlingen des Freien Volks, die nördlich der Mauer siedeln. Jenseits der Mauer haben sich in der letzten Zeit mysteriöse Dinge zugetragen. Drei Grenzer der Nachtwache, Ser Weymar Rois, Gared und Will, stoßen während einer Patrouillie auf ein Waldlager mit verstümmelten Leichen. Dort treffen sie auf die Anderen, Jahrtausende alte Wesen, die seit langer Zeit nur noch in uralten Mythen und Sagen vorkommen. Ser Weymar Rois und Will kommen im Kampf mit den Anderen ums Leben und Gared flieht panisch in den Süden hinter die Mauer, wo ihn Eddard Starks Männer ergreifen und er hingerichtet wird.

Als sein Vater Eddard nach Königsmund aufbricht, entschließt sich Jon der Nachtwache beizutreten und folgt seinem Onkel, Benjen Stark, dem ersten Grenzer, auf die Mauer. Jon trifft auf eine Besatzung der Mauer, die schwierigen Zeiten entgegensieht, unterbesetzt und schlecht ausgebildet ist. Er hört von Manke Rayder, dem neuen König-jenseits-der-Mauer, einst selbst ein Bruder der Nachtwache, und davon, dass auf der Mauer kaum noch Ritter dienen, sondern meist aus den Verliesen und Kerkern der Sieben Königslande rekrutierte Kriminelle. Kurze Zeit nach Jons Ankunft auf der Mauer bricht sein Onkel Benjen zu einer Patrouille auf und verschwindet im Verfluchten Wald jenseits des Walls.

Zusammen mit den anderen Neuankömmlingen wird Jon von dem autoritären und jähzornigen Ser Alliser Thorne ausgebildet, der ihn aufgrund seiner Abstammung verachtet. Unter den Männern der Nachtwache gewinnt Jon neue Freunde, besonders den ängstlichen Samwell Tarly sowie den Maester der Schwarzen Festung, Aemon Targaryen, ein Großonkel des irren Königs Aerys II., der der älteste Mann in Westeros ist. Eines Nachts wird der Kommandeur der Nachtwache, Fürst Jeor Mormont, von Wiedergängern angegriffen. Jon und sein Schattenwolf retten ihm das Leben, indem er die Untoten, einst selbst Brüder der Nachtwache, verbrennt. Durch dieses Attentat aufgeschreckt, beschließt Fürst Mormont mit einem großen Heer der Nachtwache auszurücken um Informationen zu sammeln und sich den Wildlingen, die sich unter Manke Rayder scharen, entgegenzustellen. Als Jon von der Ermordung seines Vaters hört, bezweifelt er seinen Eid halten zu können, gerät in einen Loyalitätskonflikt, entschließt sich aber trotzdem, seinen Dienst in der Nachtwache nicht aufzugeben.

Perspektive 3: Daenerys Targaryen
Im Osten, jenseits Meerenge, in der Freien Stadt Pentos, im Haus des Magisters Illyrio Mopatis, haben Viserys und Daenerys Targaryen Zuflucht gefunden. Viserys und Illyrio beschließen, ohne Einwilligung von Daenerys, sie mit Khal Drogo, einem mächtigen Herrscher der Reiternomanden der Dothraki zu verheiraten. Khal Drogo verfügt über eine Armee von vierzigtausend berittenen Kriegern, deren Hilfe sich Viserys versichern will, um den Usurpator Robert Baratheon vom Eisernen Thron seines Vater Aerys zu vertreiben. Unter den Hochzeitsgeschenken für Daenerys befinden sich drei fossile, versteinerte Dracheneier, die Magister Illyrio der Braut überreicht. Von niemanden erwartet, da Daenerys im Tausch gegen die Krieger des Khals verheiratet wurde, verlieben sich Drogo und Daenerys, die schwanger wird. In Erinnerung an ihre Herkunft nennt sie ihr ungeborenes Kind Rhaego, überzeugt davon, dass es ein Sohn ist, der kommende Beherrscher von Westeros. Gemeinsam mit dem Khalasar reist auch Ser Jorah Mormont von der Bäreninsel durch die Grasebenen nach Vais Dothraki, der Stadt der Reiternomanden. Er ist der Sohn von Jeor Mormont, dem Kommandanten der Nachtwache, von Eddard Stark wegen Sklavenhandels aus Westeros verbannt und nun Berater des jungen, unerfahrenen Viserys über Angelegenheit der Sieben Königslande. Die Ungeduld, endlich sein versprochenes Heer zu erhalten und das hitzige Temperament von Viserys, erzürnen Khal Drogo und als Viserys betrunken seine schwangere Schwester angreift, lässt ihn Drogo hinrichten, indem er ihm geschmolzenes Gold als Krone über den Kopf gießt. Daenerys greift den Thronanspruch ihren Bruders, des Bettlerkönigs, auf, doch Drogo will nichts von einer Invasion nach Westeros wissen. Das Blatt wendet sich erst, als Jorah Mormont ein von König Robert initiiertes Attentat auf Daenerys verhindern kann. Spontan entschließt sich Khal Drogo seinem noch ungeborenen Sohn die Sieben Königslande zu Füßen zu legen und mit seinem Khalasar die Meerenge zu überqueren.

Während eines Raubzugs gegen die friedlichen Bewohnen von Lhazar wird Drogo leicht verletzt, stirbt aber an seinen mit Gift infizierten Wunden, die eine gefangene Hexe der Lhazareen vermeintlich zu heilen verspricht. In einem blutigen Ritual, das Drogo noch retten soll, verliert Daenerys ihr ungeborenes Kind. Drogo, der das Heilungsritual nur geistig umnachtet überlebt, verliert sein Khalasar. Daenerys, die Drogo aus Mitgefühl tötet, begleitet ihn zusammen mit der Lhazareen-Hexe und den drei Dracheneiern auf den Scheiterhaufen. In den Flammen des Scheiterhaufens gereinigt wird Daenerys Targaryen wiedergeboren, zusammen mit den drei aus ihren Eiern geschlüpften Drachen. Daenerys Targaryen, die Sturmgeborene, wird Mutter der ersten Drachen, die seit über hundertsechzig Jahren gesehen wurden.

Protagonisten in GoTh in früheren Werken
In einer von G.R.R. Martins frühen, unpublizierten Erzählungen, Dark Gods of Kor-Yuban, gibt es zwei Protagonisten, Prinz R´hllor of Raugg und sein ungestümer und prahlerischer Gefährte, Argilac der Hochmütige. In einer unvollendeten Fortsetzung verbündet sich Argilac mit Barron, der Blutigen Klinge, des Dothrak-Imperium um die geflügelten Dämonen zu erschlagen, die Barrons Großvater, Barristan den Kühnen, erschlagen haben.

Beide Namen erscheinen wieder in GoTh: R´hllor, der Rote Gott, der im Osten verehrt wird und Argilac, der Hochmütige, den letzten Sturmkönig, den die Targaryen besiegt haben. Das Dothrak-Imperium wird zu den Dothraki-Reiternomanden der östlichen Grasebenen und Barristan der Kühne erscheint wieder als Ser Barristan Selmy von der Königswache.

Den Ursprung dieser Charaktere und Namen offenbart G.R.R. Martin in seinem Essay, The Heirs of Turtle Castle (vgl. Dreamsongs: A Retrospective).

Copyright 2013-2014. All Rights Reserved (Texte und Fotografien)

Die Kommentare zum Lied von Eis und Feuer sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten und deren Inhalt dürfen nicht kopiert und nur zum privaten Gebrauch verwendet werden.
Jegliche unautorisierte gewerbliche Nutzung ist untersagt.

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: